GRÜNHOLZMOBIL Michael Heuberger | Werk Spiel Aktionen | Fortbildungen | info@gruenholzmobil.de

 

Das Spalten

 

In der Grünholzwerkstatt wird dem Spalten des Holzes größte Aufmerksamkeit geschenkt.

 

Statt mühevoll längs der Faser zu sägen kommt das Spalteisen und der Spaltkeil zum Einsatz. Mit wenig Aufwand können so auch größere Hölzer aufgetrennt und bearbeitet werden.

 

Gespaltene Hölzer sind bei gleichem Querschnitt viel stabiler als aufgesägte.

Beim gezielten Spalten des Holzes werden verschiedene Faserverläufe, Drehungen oder

Äste erkannt und sinnvoll genutzt.

 

Das Wissen um das Spalten mit der Spaltklinge spart dem Grünholzwerker viel Arbeit

und ist sehr sicher.

 

   

 

Das Sägen

 

Das Sägen mit der Hand ist durch das Angebot an elektrischen Maschi

nen etwas aus der Mode gekommen.

 

Es ist erstaunlich welche Vielzahl an Handsägen für verschiedene Zwecke hergestellt wurden. Das Sägen mit der Hand macht auch bei größeren Hölzern Spaß, wenn man nicht alleine ist.

 

In der Grünholzwerkstatt gibt es Handsägen für die verschiedensten Aufgaben, sowie verschiedene Sägeböcke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bohren

 

Das Bohren mit Handbohrmaschinen ist weitgehend aus unserem Alltag verschwunden.

Zu Unrecht, da es eine Vielzahl von Handbohrern und Handbohrmaschinen für die verschiedensten Aufgaben gibt.

 

Das Bohren mit der Hand macht nicht nur Spass, sondern ist auch viel sicherer wie mit elektrischen Maschinen. In der Grünholzmobilwerkstatt können die Teilnehmer per Hand Bohrlöcher bis 4 cm Durchmesser bohren.